Wenn Sie das eigene E-Commerce deutlich effizienter und vor allem auch effektiver betreiben möchten, spielen automatisierte Prozesse vor allem im Bereich Marketing eine enorm wichtige Rolle. Denn durch die Automation der verschiedenen Marketing-Lösungen können Sie die Arbeitskraft Ihrer Mitarbeiter viel fokussierter einsetzen und somit die Wirtschaftlichkeit des gesamten Unternehmens steigern. Und das ohne große Mühen oder umfassende Kostenstrukturen. Die Kosten für die Automatisierung amortisieren sich in der Regel durch die höhere Effizienz.
 

 
Die Grundlage: Die eigenen Datensätze aufbereiten
 
Der erste Schritt für den Start in die Automation ist die Aufbereitung der eigenen Datensätze. Denn der Erfolg der automatisierten Prozesse hängt in erster Linie von den nutzbaren Datensätzen ab. Je besser Sie Ihre Kunden kennen und je mehr Daten zu den einzelnen Kunden vorhanden sind, umso effektiver kann das Marketing erfolgen. Nur so können Sie die Kunden in Zielgruppen unterteilen, die Kunden automatisiert persönlich ansprechen oder Empfehlungen für bestimmte Kunden oder ganze Zielgruppen abgeben.
 
Das bedeutet allerdings auch eine manuelle Überprüfung der vorhandenen Daten. So lassen sich beispielsweise fehlende Einträge ebenso einfach identifizieren wie falsche Einträge. Ein „Herr Helga Klara Schmidt“ wird bei einer solchen Prüfung ebenso auffallen wie eine „Frau Ralf Bernhard Meier“. Einfache und verständlich Zuordnungsfehler, welche die direkte Ansprache des Kunden schnell ad absurdum führen können.
 
Silo-Denken aufbrechen, zentrale Strukturen aufbauen
 
Wichtig ist das bestehende Silo-Denken in vielen Unternehmen aufzubrechen. Denn oftmals haben die verschiedenen Abteilungen eigene Datensätze, die beinahe wie ein Schatz gehütet werden.
 
Damit die Automatisierung jedoch alle Ebenen des Unternehmens gleichermaßen einschließen kann, müssen die vorhandenen Datensätze abgeglichen und an einer zentralen Stelle miteinander verbunden werden. Nur so können die von Ihnen initiierten und automatisch ablaufenden Prozesse effektiv arbeiten.
 
Schnittstellen und Funktionen prüfen
 
Damit diese Lösungen im E-Commerce erfolgreich eingesetzt werden können, gilt es zunächst einmal die vorhandenen Schnittstellen zu prüfen. Denn nicht jede Software ist mit jeder Lösung zur Marketing Automation kompatibel.
 
Es gilt die vorhandenen Schnittstellen in den von Ihnen verwendeten Lösungen zu prüfen und zu vergleichen. So können Sie bereits in den ersten Schritten die passende Software für die Automatisierung auswählen.
 
Die Auswahl der passenden Software-Lösung
 
Die Auswahl der richtigen Software ist ebenfalls ein wichtiger Schritt. Dabei können einige Faktoren eine wichtige Rolle spielen. Neben den oben bereits genannten Schnittstellen sind in vielen Unternehmen vor allem folgende Eigenschaften von besonderer Bedeutung:
• Eine intuitive Benutzeroberfläche
• Eine unkomplizierte Einarbeitung der Mitarbeiter
• Eine große Auswahl an nützlichen Funktionen
• Eine überschaubare Kostenstruktur
• Eine einfache Einbindung in den normalen und produktiven Arbeitstag
• Eine Eingliederung der Software in die bereits vorhandenen Strukturen
 
Je nach Unternehmen im E-Commerce können weitere Punkte hinzukommen oder die Schwerpunkte anders gesetzt werden. Dennoch sollte eine gute Software viele dieser Punkte problemlos erfüllen können. Besonders angenehm ist es, wenn Sie die Software zunächst einmal testen können. So können Sie sich einen schnellen Überblick verschaffen und zugleich die Leistungsfähigkeit der Lösung im direkten Betrieb testen.
 
Die Marketing Automation ins E-Commerce integrieren
 
Niemand verlangt, dass sich direkt ab dem ersten Tag alle Prozesse durch die Marketing Automatisierung verändern werden. Allerdings gilt es nun langsam und beständig immer mehr Bereiche zu automatisieren und somit vor allem die langweiligen und repetitiven Aufgaben an die Software auszulagern.
 
Zudem bietet die steigende Automatisierung den Vorteil, dass Sie im E-Commerce viel schneller auf die Eingaben der Nutzer und auf deren Reaktionen reagieren können. Denn automatische Reaktionen und Aktionen müssen sich nicht zwangsläufig auf das E-Mail-Marketing beschränken, sondern können auch viele weitere Bereiche im E-Commerce betreffen. Sich dynamisch verändernde Seiteninhalte und Landingpages sind ein wichtiges Beispiel, welches zeigt, wie flexibel die verschiedenen Software-Lösungen für Sie arbeiten können.
 
Automatisierung zwischen CRM und Lagerhaltung
 
Im E-Commerce spielen viele Faktoren eine wichtige Rolle. Unter anderem auch die Verwaltung des eigenen Warenbestands und die Lagerhaltung. Auch diese Faktoren können bei einer guten Software-Lösung im Bereich der Automatisierung eingebunden werden. So wird beispielsweise vermieden, dass in automatisch generierten E-Mails oder Anzeigen, Werbung für ein Produkt gemacht wird, welches Sie aktuell nicht mehr auf Lager haben. Das steigert nicht nur die Zufriedenheit der Kunden, sondern kann auch gezielt beim Abverkauf einzelner Produkte genutzt werden.
 
Mehr Effizienz erleben durch gezielte Automatisierung
 
Besonders im E-Commerce profitieren Sie enorm von den vielen neuen Möglichkeiten. Am besten ist es, wenn Sie die verschiedenen Optionen einfach umfassend testen und sich selbst ein Bild von den verschiedenen Optionen machen. Es gibt viele verschiedene Software-Lösungen auf dem Markt, welche alle spezifische Vor- und Nachteile bieten.
 
Bei SALESmanago können Sie allerdings die gesamte Software kostenfrei und ohne Risiko für die Dauer von 30 Tagen testen. So können Sie die Funktionen im E-Commerce genauer unter die Lupe nehmen und sich von der einfachen Integration überzeugen. Versuchen Sie es einfach! Es lohnt sich!
 
Jetzt mehr über SALESmanago Deutschland erfahren.
 
Dieser Artikel ist ein Gastbeitrag von Thorit – SALESmanago Diamond Partner