Real-Time Marketing ist zweifelsohne eine der besten Möglichkeiten, die Aufmerksamkeit potentieller Kunden direkt auf Ihre Marke zu lenken. Sie können es zur Steigerung des Traffics Ihrer Website oder zur Steigerung des Verkaufs eines Produktes nutzen – gefragt sind allerdings spontane Kreativität und wirklich gut Ideen. Diese Best Practices im Real Time Marketing sollen Ihnen helfen, nachhaltig erfolgreiche Echtzeitkampagnen zu starten.

 

Sie haben den Begriff schon so oft gehört, aber haben Sie sich schon einmal gefragt, was Realtime-Marketing wirklich ist? Lassen Sie es uns mit einigen erfolgreichen Beispielen hinter die Fassade eines echten Buzzwords blicken!

 

Alle reden über das Wetter – auch im Marketing: #UberIceCream

 

Im Sommer 2018 war es wirklich, wirklich heiß – auch in den USA. Uber nahm dies zum Anlass, über seine Fahrer kostenloses Eis zu verteilen und machte seine tausenden von Fahrern kurzerhand zu Mitarbeitern ihrer eigenen mobilen Eisdiele. Zusätzlich zum kühlen Snack verteilte der Fahrdienst auch noch gebrandete T-Shirts und eine Sonnenbrille. 

 
#UberIceCrem (Bild:  @skafandrbaba4ka, Instagram)
 

Flankiert wurde dieses Beispiel wirklich erfolgreichen Real-Time Marketings durch den Hashtag #UberIceCream auf Instagram und Twitter. Hier führten die Reaktionen über die kostenlose Erfrischung zu einem überaus starken User Engagement und brachten der Marke hohe Sympathiewerte ein.

 

Sixt: Alle streiken, einer freut sich

 

Immer wieder kam es in den vergangenen Jahren in Deutschland zu teils spontanen Bahnstreiks – die Autovermietungen freuten sich. Sixt tat dies auch öffentlich: Mit den Hashtags #Bahn #Streik #GDL brachte das Unternehmen seine klammheimliche Freude in einer ironischen Kampagne zum Ausdruck, die große Aufmerksamkeit verursachte – Real-Time Marketing mit echtem Umsatzplus.

 
Sixt bedankt sich bei der GDL (Bild: Sixt, Facebook)
 

The Sun (UK): Die Idee macht den Unterschied

 

Glückwunschnachrichten rund um die Geburt von Prinz George waren keine wirklichen News mehr – schließlich hatte sich das Ereignis ja auch lange angekündigt. In einem Haufen schwacher Photoshop-Witze erzeugte die Boulevardzeitung „The Sun“ mit einer wirklich lustigen Anzeige positive Aufmerksamkeit: Fünf Babies, ausgestattet mit den unverwechselbaren Attributen ihrer prominenten Besitzer und einer Einladung an die gerade geborene königliche Hoheit, nun auch die anderen künftigen Herrscher der Welt kennen zu lernen, brachten der Zeitung echte Pluspunkte bei ihren Kunden – Real-Time Marketing mit guten Ideen at it’s best. 

 

Oreo: Stromausfall zum Superbowl? Die Chance zum „Eintunken“

 

Wer mag schon keine Oreo-Kekse? Niemand. Jenseits der knusprigen Verführung bietet die Keksmarke jedoch auch ein bemerkenswertes Beispiel im weltweiten Real-Time Marketing: Während des Super Bowl 2013 stand New Orleans vor einem massiven Stromausfall – kein Grund für Oreo, das Krümelmonster nicht von der Leine zu lassen: Die Keksmarke nutzte die Gelegenheit, ihr Produkt auf Twitter-Feed großartig zu vermarkten.

 
Oreo Werbung zum Superbowl (Bild: businessinsider.de)
 

Sie twitterten das Foto eines Oreokekses im Dunkeln, dem die Zeile „Du kannst immer noch im Dunkeln eintauchen“ (engl. „to dunk“, bezeichnet auch den Touchdown im Football) folgte. Die Überschrift des Tweets lautete „Stromausfall? Kein Problem“. Ein echter Hit bei Sportfans und Keksfreunden. 

 

Radio Bayern 3: Wenn der Humpen den Cocktail trifft

 

Jeder in Deutschland wird sich an das Halbfinalspiel der Weltmeisterschaft 2014 gegen Brasilien erinnern: Mit 7:1 warfen die sonst viel geschmähten Deutschen die Brasilianer aus dem Turnier – zweifelsfrei einer der größten Höhepunkte des deutschen Fußballs. Der bayerische Lokalsender Bayern 3 nahm dies zum Anlass, ein Video auf seinem YouTube Channel zu veröffentlichen. 

   

In diesem Video wurde ein bayerischer Maßkrug mit Schwung auf einen Caipirinha Cocktail geschlagen. Das spritzende Ergebnis brachte den gewünschten Erfolg für die Marketingabteilung des Senders – auch das deutsche Team konnte im Finale profitieren. Die schlagkräftigste unserer Best Practices. 

 

Mini: Versteckte Pferde könnten enthalten sein

 

Vor einigen Jahren wurde Europa von einem Skandal erschüttert: Einige Lebensmittel Hersteller hatten in Lasagne für verdächtig wenig Geld Pferdefleisch im Rindergehacktes versteckt. Mini nahm dies zum Anlass, seine kompakten und leistungsstarken Fahrzeuge mit einer ironischen, frechen Botschaft an die britischen Lasagnefreunde zu vermarkten:

 
Mini Anzeige nach dem Pferdefleischskandal (Bild: Moto-talk.de)
 

In Zeitungen und auf Plakatwänden erschienen Anzeigen mit der Aufschrift: „Beef. With a lot of horses hidden in it.“ Der abgebildete MINI Roadster, zweifelsfrei ein „saftiges“ Stück Automobil, konnte sich mit dieser Kampagne ein Platz in diesen Best Practices erobern.

 

Mit Ideen, Spontaneität und Schnelligkeit erfolgreich im Real-Time Marketing

 

Real-Time Marketing muss gar nicht von langer Hand konzipiert sein – die richtige Idee zur richtigen Zeit schafft es schnell unter die internationalen Best Practices und könnte auch an dieser Stelle stehen. Sie müssen nicht auf jeder Welle mitschwimmen und zu allem einen (möglicherweise auch unpassenden) Kommentar abgeben. Die richtige Idee, die die Leute staunen lässt und zum Lachen bringt, kann Ihrer Marke und Ihrem Produkt aber einen unschätzbaren Dienst erweisen.

 

Jetzt mehr über SALESmanago Deutschland erfahren.

 

Dieser Artikel ist ein Gastbeitrag von Thorit – SALESmanago Diamond Partner