Am Cyber Monday dreht sich alles um Verkauf, Verkauf und… Verkauf. Es gibt keinen Platz für die Loyalität oder eine langfristige Bildung. Es ist ein einmaliger Shopping-Wahnsinn, den Sie nutzen können, um die Einnahmen Ihres E-Commerce zu steigern. Wahrscheinlich haben Sie bereits Ihre Marketing Automation Plattform aufgewärmt, Ihre Online-Festung auf die Kundenhorde vorbereitet, „Fallen“ aufgestellt und Köder verteilt. Die E-Mails können gesendet werden und die mobile App funktioniert schnell. Aber haben Sie an die etwas weniger offensichtlichen Web-Push-Benachrichtigungen gedacht?

In dem umfassenden Leitfaden zu den Web-Push-Benachrichtigungen haben wir bereits erwähnt, dass sie sowohl den identifizierten als auch den anonymen Website-Besuchern angezeigt werden können. Ihre Benachrichtigung wird angezeigt, wenn ein Kontakt die Subskription auf Ihrer Website bestätigt und danach dem Erhalt von Benachrichtigungen über Browser zustimmt.

Tipps #1 bis #3 funktionieren perfekt für beide Arten von Besuchern. Lösungen #4 – #7 erfordern die Verwendung einer Kombination von Web-Push-Benachrichtigung und Automatisierungsregel und werden nur für identifizierte Benutzer angezeigt.

  1. Zeigen Sie die heißesten Angebote – alle Angebote am Cyber ​​Monday sind großartig, aber einige von ihnen haben das Potenzial, mehr Aufmerksamkeit zu erregen als die anderen. Verwenden Sie die Rich-Web-Push-Benachrichtigungen, um beides anzuzeigen – attraktive Rabatte und das Bild des gewünschten Objekts, um mehr Kunden auf die richtige Zielseite zu locken.
  2. Informieren Sie über den Verkaufsstart – Auf die Plätze, fertig, los! Es ist schwierig nicht zu bemerken, dass Cyber ​​Monday kommt. Nichtsdestotrotz ist es besser Menschen zu sich einzuladen, um sicher zu gehen, dass sie kommen! Ein einfaches „Wir beginnen um 10:00“ gefolgt von „Das Spiel beginnt!“ sollte die Arbeit erledigen.
  3. Leiten Sie auf die Zielseite und erweitern Sie die Datebank – Nutzen Sie die Tatsache, dass Ihr E-Commerce deutlich mehr neue Besucher als üblich bedienen wird. Beachten Sie, dass sie normalerweise in anderen Online-Shops kaufen. Verwandeln Sie die anonymen Besucher in Kontakte in Ihrer Datenbank. Senden Sie ihnen eine Benachrichtigung und leiten Sie den Traffic auf eine bestimmte Zielseite weiter. Machen Sie ein Angebot, das nicht abgelehnt werden kann und tauschen Sie es gegen E-Mail-Adressen aus.
  4. Reaktivieren Sie diejenigen, die letztes Jahr etwas bei Ihnen gekauft haben – Stellen Sie eine einfache Regel ein, die eine Web-Push-Benachrichtigung mit einer Einladung an diejenigen sendet, die letztes Jahr einen Kauf in Ihrem Shop getätigt haben. Es besteht die Chance, dass sie wieder etwas kaufen werden.
  5. Stellen Sie die aufgegebenen Warenkörbe wieder her – Verwenden Sie sowohl E-Mails als auch Web-Push-Benachrichtigungen, um die Benutzer an die im Warenkorb verbleibenden Produkte zu erinnern. Denken Sie daran, dass sie ihnen so gut gefallen haben, dass sie sie kaufen wollten!
  6. Senden Sie einen Rabattcode an die loyalsten Kunden – Belohnen Sie Ihre loyalsten Kunden. Verwenden Sie das RFM-Dashboard, um sie unter den anderen Nutzern zu finden und ihnen etwas Zusätzliches zu senden – eine Benachrichtigung mit einem Rabattcode, der für andere nicht verfügbar ist.
  7. Vereinfachen Sie die Navigation auf der gesamten Website anhand der besuchten URL – Wenn jemand eine bestimmte Produktkategorie durchsucht, leiten Sie ihn auf eine Webseite mit den besten Angeboten für Produkte, die ihn interessieren.

Haben Sie einen tollen Cyber Monday! Verkaufen Sie mehr als letztes Jahr! 🙂

PS: Helfen Sie uns die beste Marketing Automation Plattform zu schaffen!