Während einiger Aufnahmen, die als Assessment Center durchgeführt werden, erscheinen Aufgaben, die zur Generierung von kreativen Ideen für die Verwendung von sagen wir Ziegelsteinen anregen. Die offensichtlichen Antworten und Ideen wären etwas zu bauen, zu drücken oder zu machen. Ok, aber was ist mit den 17 verbliebenen Feldern, die zu füllen sind?

Im Rahmen einer Übung für unsere Gehirnzellen, nahmen wir unsere Mobile Marketing Automation Plattform – APPmanago. Um es schwieriger zu machen, haben wir beschlossen 50 anstelle von 20 Möglichkeiten ihrer Verwendung zu nennen. Bereit? Los geht‘s!

DIE ANALYSE DES VERHALTENS VON BENUTZERN IN DER MOBILE APP

1. Identifizierung aktiver Benutzer – dank dynamischer Segmentierung und ordnungsgemäß eingestellten Automatisierungsregeln (Hinzufügen zum Segment, wenn sich ein Benutzer seit … Tagen nicht angemeldet hat) werden Sie in Echtzeit über die Anzahl der Benutzer benachrichtigt, die aus irgendeinem Grund die App trotz regelmäßiger Verwendung in der Vergangenheit nicht mehr nutzen.
2. Identifizierung von Nutzern, die Geld ausgeben – ähnlich wie die analytischen RFM Dashboards, ermöglicht APPmanago die Verfolgung von Nutzern, die Geld über die App ausgeben, was wiederum eine ordnungsgemäße Adressierung von Multi-Channel-Kampagnen ermöglicht.
3. Reaktivierung der Benutzer, die die App nicht zu oft verwenden – nach der Einstellung der in Punkt 1 beschriebenen Regel können Sie eine Win-Back-Kampagne im mobilen Kanal vorbereiten und ausführen (mehr erfahren Sie hier).
4. Abrufen von Kunden, die die App verlassen haben – genau wie im obigen Punkt, aber mit externen Kommunikationskanälen.
5. Suchen und Beheben von Fehlern in der Mobile App – durch die Analyse von Traffic innerhalb der App unter der Verwendung der Pfadanalyse können Sie Stellen sehen, von wo aus Ihre Benutzer die App verlassen. Wenn es sich nicht um natürliche und logische Punkte handelt, wo man normalerweise die App nicht mehr benutzen würde, ist es ein wichtiges Signal, dass es etwas gibt, das die Menschen dazu entmutigt, weiter zu erforschen.
6. Tipps und Hacks in den mobilen Spielen – sie stärken nicht nur die Beziehungen zu den Nutzern, sondern helfen ihnen auch, schwierigere Etappen, die oben beschrieben wurden, zu bewältigen. Ein großartiges Werkzeug, um sie zu senden, sind die automatisch gesendeten Web-Push-Benachrichtigungen als Antwort auf bestimmte Aktionen.

KORPORATIV

7. Onboarding von neuen Mitarbeitern – mit einer einfachen App mit QR-Code Reader, kostenlosem WLAN im Gebäude und ein paar Beacons, können Sie eine Tour rund um das Büro für alle neuen Mitarbeiter machen ohne ihre Kollegen zu engagieren. Keine weiteren Fragen über die Kaffeemaschine oder Toilette.
8. Erinnerungen und Benachrichtigungen für Arbeiter, z.B. in der Verkaufsabteilung – Benachrichtigungen können nicht nur per Marketing Automation Plattform gesendet werden. Die Mobile App kann als Organizer und Kalender mit der Funktion eines persönlichen Assistenten verwendet werden.
9. Wettbewerbsprogramm für die Mitarbeiter – die Mechanismen bei der Gamification werden nicht nur bei dem Engagement der Nutzer verwendet, sondern auch bei der Aktivierung von Kunden im Kundenbindungsprogramm. Sie können auch dazu beitragen, neue Energie in die Verkaufsabteilung zu bringen.

TOURISTISCH

10. Museen – die Push-Benachrichtigungen können ein interaktives Element zu vielen Ausstellungen hinzufügen. Ein gutes Beispiel ist eine Simulation eines „Spaziergangs“ auf einem Feld voller Minen – die Nutzer bewegten sich durch den Bereich einer Ausstellung mit geöffneter App und Kopfhörern. Wenn sie sich dem jeweiligen Gebiet näherten, hörten sie die Explosion einer Mine und menschliche Schreie. Dieses sehr bildhafte Element veränderte die Wahrnehmung der gesamten Ausstellung. [LINK]
11. Spiele wie Laser-Tag – ein interessantes Element solcher Spiele können interaktive Fallen und Aufgaben sein, die die Gesamtzahl der Punkte erhöhen oder verringern können.
12. Urban Games – das Ortsbestimmungsmodul kann die Outdoor-Spiele und Navigation einfach attraktiver machen.
13. Veranstaltung einer Schatzsuche in großen Lagerhäusern oder Ladenkette – der Einsatz von QR-Readern, Beacons, Push-Benachrichtigungen, etc. helfen bei der Veranstaltung von Multichannelnavigation durch die Gegend und die Kandidaten zu versteckten Extras und Preisen zu führen.
14. Menschen von der Straße zum Laden einladen – einer der Verteile der Verbindung von Automatisierung in der Kommunikation in der Mobile App ist die Möglichkeit Benachrichtigungen zu senden, wenn ein Benutzer in einem bestimmten Bereich erscheint. Darum können Sie ihm z.B. eine Einladung zum Ausverkauf senden, wenn er in der Ladenumgebung ist.
15. Senden von kurzfristigen Push-Angeboten an Personen, die in der Nähe sind – weitere Aktionen zu den oben genannten. Senden Sie zeitgebundene Angebote nur an Personen, die sie wirklich nutzen können – z.B. Porsche-Testfahrt in einer bestimmten Stadt.
16. Möglichkeit die Autobahngebühren anhand von Beacons und Apps zu bezahlen – Staus, die durch Autounfälle an Mauttoren verursacht werden, ist ein Schmerz für jeden Straßenbenutzer. Was wäre, wenn es ein zusätzliches Tor nur für App-Benutzer mit der Option, per Telefon zu bezahlen geben würde.
17. Bei Massenveranstaltungen – informieren Sie per Push-Benachrichtigungen über Essensstände oder Erste-Hilfe-Spots am Veranstaltungsort.
18. Bei Massenveranstaltungen – stellen Sie die Navigation zu bestimmten Sektoren und Räumen über eine App ein.
19. In Supermärkten – senden Sie Informationen über Werbeaktionen der Produkte in den Regalen, genau dort wo der Käufer steht.
20. Verbesserung des Check-ins am Flughäfen – Beacons bewahrheiten sich sehr gut an Orten, wo es einen erheblichen menschlichen Verkehr gibt. Deshalb war es selbstverständlich, dass sie an Flughäfen getestet wurden. Dank der Tatsache, dass sie mit Smartphones verbunden werden, sind sie in der Lage, Passagiere zu bestimmen, die bei der Sicherheitskontrolle in einer Warteschlange stecken und den Flug verpassen können. Dank des Benachrichtigungssystems werden bestimmte Passagiere schneller bedient, damit sie ihren Flug nicht verpassen.
21. Verkürzung von Warteschlangen auf Skipisten – Beacons auf Skiliften in einem der Skigebiete wären nicht nur für deren Besitzer hilfreich, sondern auch für Touristen, die die Bedingungen auf bestimmten Pisten durch eine App prüfen könnten.
22. Auf Veranstaltungen – Hilfe bei der Planung der Agenda von Vorträgen, die man besuchen möchte.
23. Überprüfung, ob die Benutzer dem von Veranstalter festgelegten Weg folgen und aufgrund der Ortsbestimmung werden sie mit Hilfe von Benachrichtigungen zu den geplanten Punkten verwiesen.

NICHT KOMMERZIELLE VERWENDUNG VON BEACONS

24. Müllsäcke auf den Zufahrtsweg stellen – Push-Benachrichtigungen können verwendet werden, um daran zu erinnern, dass man die Müllsäcke draußen auf die Zufahrt am Tag der Abfallentsorgung stellen soll.
25. Paketversandverfolgung – auf langen Entfernungen durch eingebautes Ortungsgerät.
26. Übersetzung von Fremdzeichen basierend auf Telefon-Standardsprache – nicht nur in lokale Sprache oder allgemeines Englisch.

PERSONALISIERUNG DER KOMMUNIKATION

27. Erhebung von Demografie- und Verhaltensdaten – basierend auf Telefoneinstellungen, integrierten Formularen und Aktivitäten innerhalb einer App.
28. Erstellung eines Kundenbindungsprogramms – die App bewahrheitet sich als Informationsträger über die Fortschritte in einem Kundenbindungsprogramm. Verbunden mit traditionellem CRM wird sie eine hervorragende Ergänzung zu bereits vorhandenen Kundeninformationen sein.
29. Möglichkeit mit der App „Währung“ zu bezahlen – oder mit echter Währung dank der Option Mobile Payment.
30. Weiterleitung auf bestimmte URLs und auf andere Apps per Deep Linking – ein gutes Beispiel hierbei ist Uber, der den Google Maps Benutzern ermöglicht hat, ein Taxi direkt von Maps App zu bestellen, das sicherlich die Anzahl der Uber Benutzer erhöht. Dank Deep Linking können Entwickler verschiedene Apps verknüpfen – um genauer zu sein, können sie Interaktionen zwischen Apps ermöglichen.
31. Erinnerung an Lieblings-TV-Shows – in der rauschenden Welt, in der wir leben, ist es schwer zu merken, dass in 5 Minuten eine Show beginnt, die wir sehen wollen. Die App merkt sich das für uns und erinnert uns daran über eine Push-Benachrichtigung.
32. Erinnerungen an beliebte Sportveranstaltungen – wie oben, aber für die ganze Saison!
33. Informationen über Konzerte und Touren – eine weitere Vielfalt der oben genannten Nutzung, verbunden mit dem Standort des Benutzers, Ticketkaufoption sowie Buchung einer Übernachtung und Transportes.
34. Onboarding eines neuen Mitarbeiters – Sammeln von grundlegenden Informationen und Begrüßung des Benutzers in der App ist eine nette Geste, um die Zusammenarbeit zu beginnen.
35. Tutorial für neue Benutzer – Führung der Nutzer durch grundlegende App-Funktionen (vollautomatisch und auf die Aktivitäten der Benutzer abgestimmt) erhöht die Chancen, dass er die App und all ihre Funktionen häufiger verwendet.
36. Unterstützung beim Packen vor einer Reise – eine Erinnerung an notwendige Impfungen, Dokumente, Gegenstände. Niemand mag es alleine zu machen, richtig?
37. Erinnerungen für Patienten über Medikamente und regelmäßige Untersuchungen – basierend auf Informationen im CRM. Die App kann auch den Arzt benachrichtigen, dass etwas mit dem Patienten passiert ist.

FÜR MARKETER

38. Reaktionen auf die Verhaltensweisen der Nutzer in Echtzeit – Ihre Botschaft ist in einen richtigen Kontext eingebettet – sie reagiert auf Verhaltensweisen, Bedürfnisse und Standort.
39. Progressive Profilierung – Sie können das Verhalten der Benutzer in der App überwachen und analysieren. Dank den korrekt eingestellten Automatisierungsregeln können Sie mehr Daten zusammen mit dem zunehmenden Engagement des Benutzers sammeln.
40. Festlegung eines KPI-Systems auf Basis der Effektivitätsanalyse von Marketing-Aktionen – Schluss mit einfachen zufälligen Rätselraten und Prognosen.
41. Die meisten gängigen Applikationsmodule auseinandersetzen und auf dieser Basis den Kern der Marketingstrategie schaffen – auch hier wird die Analyse von Pfaden und der am häufigsten verwendeten Modulen und Funktionen helfen.
42. Anpassung der Strategie zu echten Erwartungen und Bedürfnissen der Nutzer, und nicht dazu was sie denken, dass sie brauchen. Umfragen lügen, die Analyse des Verhaltens nicht.
43. Sammeln von Informationen über Benutzer an der Quelle – ohne Zwischenhändler oder Vermittler oder Datenmaskierung.
44. Bildungsapp – Steigerung der Markenbekanntheit durch Benachrichtigungen und E-Mails. Dazu die Schaffung von fachgebundener Bildungsapp stellt Mehrwert für Kunden dar und kann der Faktor für die Entscheidung über die Wahl eines Dienstleisters sein.
45. Mehr Vorteile von Soft Launch – Soft Launch ist eine Strategie, die auf der Freigabe einer freien Version auf den Markt basiert. Es ermöglicht das Sammeln von Feedback, Testen und Erstellen von Verhaltensprofilen der Benutzer – vor der Freigabe der Vollversion können Sie bereits echte Benutzer haben.
46. Erstellen von Buyer Persona – dank der zuvor gesammelten Verhaltensdaten kann ein allgemeines App-Benutzerprofil erstellt werden, an das es sich lohnt Anzeigen zu richten und damit richtig auf seine Bedürfnisse zu antworten.
47. Verbinden von Online- und Offline-Kanälen – Sie können zu Ihrem Shop jemanden einladen, der sich beim Online-Shopping (oder umgekehrt) nicht entschieden hat. Es ermöglicht den Ausgleich von ROPO-Effekt und Showrooming.
48. Up-selling für Kunden, die bereits einen Kauf gemacht haben – einen neuen Kunden zu gewinnen ist viel teurer als die Reaktivierung von Bestandskunden. Das Up-selling basiert auf maschinellen Lernmechanismen mit einer Vielzahl von Kanälen und der Integration von Daten aus verschiedenen Quellen – dies ermöglicht die Anforderungen von Customer Value Marketing zu verfolgen und den Wert jedes Kunden zeitlich zu maximieren.
49. Kunden, die an bestimmten Orten verbleiben, belohnen – jemand besuchte Ihren Shop – senden Sie ihm/ihr einen kleinen Rabatt für den nächsten Einkauf.
50. Überprüfen Sie anhand der Bildsuche, wonach Benutzer im Shop suchen – einige Geschäfte bieten die Möglichkeit, die Produktverfügbarkeit anhand eines hochgeladenen Bildes zu überprüfen. Es ermöglicht die Steigerung des Umsatzes sowie die Entwicklung von Verhaltensprofilen.

Zapisz

Zapisz

Zapisz