Da E-Mail-Marketing das Werkzeug mit dem höchsten ROI bleibt und 44% der Personen, die Ihre E-Mails erhalten, mindestens einen Kauf pro Jahr in Ihrem Online-Shop machen, können Sie sich nicht leisten, diesen Kanal zu vernachlässigen. Aber beginnen Sie mit den Grundlagen: egal wie interessant Ihre Nachricht ist, muss der Empfänger sie zuerst öffnen. Wie lässt sich das machen? Vor allem mit einer überzeugenden Betreffzeile.

Die wichtigsten Regeln für die Erstellung einer E-Mail-Betreffzeile:

  • Seien Sie konkret: geben Sie Zahlen, Produktnamen und präzise Titel an.
  • Geben Sie die begrenzte Dauer des Angebots an. Wenn der Empfänger Ihre E-Mail interessant findet, aber nicht sehr dringend, wird er wahrscheinlich sie später lesen, das heißt, er wird wahrscheinlich vergessen sie zu lesen.
  • Verkürzen Sie die Betreffzeile auf max. 50 Zeichen, da Sie wissen müssen, dass in den Anfangszeichen die Schlüsselinformationen enthalten werden müssen – der Rest wird dem Benutzer wahrscheinlicher nicht angezeigt. Stellen Sie sich Ihr Thema auf dem schmalen Bildschirm Ihres Smartphones vor.
  • Ermutigen Sie den Empfänger zum Handeln. Verwenden Sie Verben.
  • Zeigen Sie einen Vorteil.
  • Personalisieren Sie: und wir meinen hier nicht nur die Verwendung des Kundennamens, sondern auch die tiefe Anpassung des Angebots an seine Bedürfnisse, die Verwendung von Segmentierung und das Versenden von 1-zu-1 Mails (Marketing Automation hat das Angebot an verfügbaren Nachrichten für Vermarkter stark erweitert).
  • Testen Sie Ihre Betreffzeilen.
  • Bereiten Sie Sonderangebote für Abonnenten vor. Immerhin haben sie sich vor kurzem angemeldet, um Extras und Rabatte zu bekommen.
  • Verwenden Sie in Ihren Betreffzeilen Klammern, z.B. um die Art des Inhalts zu markieren, den Sie anbieten (so wie wir die Infografik im Titel dieses Beitrags markiert haben). Es informiert den Leser nicht nur über den außergewöhnlichen Inhalt, sondern auch visuell unterstreicht Ihren Betreff.
  • Wie wird Ihre Nachricht auf Mobilgeräten angezeigt?
  • Haben Sie jemals versucht das Wort „kostenlos“ in der Betreffzeile zu benutzen? Versuchen Sie es!

Die umfangreiche Version dieser Tipps, unterstützt durch konkrete Beispiele, finden Sie in der Infografik unten.

Denken Sie daran, dass Sie sie frei teilen können: uploaden, verlinken und kopieren. Sie steht zu Ihrer Verfügung!

Zapisz

Zapisz