Ein Unternehmen in einer Welt zu führen, in der die Konkurrenz wie Pilze nach dem Regen wächst, ist nicht die einfachste Aufgabe. Die Webseite, die breite Palette von Produkten und der attraktive Preis reichen nicht mehr. Es ist notwendig, eine Reihe von Aktivitäten durchzuführen, die die Aufmerksamkeit unserer potenziellen Kunden (und der Google-Suchmaschine) auf sich ziehen. Es ist äußerst wichtig, in eine Marketing Automation Plattform zu investieren und sich auf SEO-Aktivitäten zu konzentrieren. Es sollte daran erinnert werden, dass Internetwerbung, Website-Positionierung und Automatisierung keine Einzelaktionen sein können – alles sollte die Form einer gut geplanten Strategie annehmen. Wie kann eine Marketingkampagne den erwarteten Erfolg bringen? Richtige Vorbereitung und Durchführung sind der Schlüssel zum Erfolg.

Wir haben ein paar Tipps, die diese halsbrecherische Aufgabe erleichtern werden. Klingt interessant? Ich lade Sie zum Lesen ein!

1. Das Ziel Ihrer Marketingkampagne

Eine Kampagne ohne festgelegtes Ziel ist zum Scheitern verurteilt. Durch die Festlegung Ihrer Ziele und KPIs können Sie messen, in welchem Umfang Ihre Ziele erreicht wurden. Bevor Sie beginnen, Ziele zu erstellen, müssen Sie sich einige Fragen stellen:

  • Was genau möchte ich erreichen?
  • Wie lange wird es dauern?
  • Welches Budget werde ich für die Kampagne ausgeben?
  • Welche Ressourcen benötige ich?
  • Wie möchte ich das gewünschte Ergebnis erzielen?

Basierend auf dem SMART-Modell können Sie spezifische, messbare, erreichbare, realistische und zeitspezifische Ziele erstellen. Ein beispielhaftes Ziel kann folgendes sein: Steigerung des Umsatzes um 15%, Generierung von X neuen Leads oder Erhöhung des Interesses an den Inhalten. Die fortschrittliche Analytik ermöglicht es Ihnen zu messen, zu vergleichen, Schlussfolgerungen zu ziehen und auf positive und negative Trends in Echtzeit zu reagieren.

2. Identifizierung der Zielgruppe

Verschiedene Inhalte, Produkte und Kommunikationswege sprechen unterschiedliche Empfänger an. Wir werden andere Inhalte an Frauen und andere an Männer richten, wir werden andere Kommunikation für junge Menschen als für Erwachsene verwenden. Die genaue Bestimmung der Empfängergruppe ermöglicht es Ihnen, den Inhalt auf der Webseite anzupassen, die Nachrichten zu personalisieren (personalisierte E-Mails, Textnachrichten), die mehr Interesse und Engagement bei Ihren potenziellen Kunden wecken. Dank der Erstellung einer Buyer Persona, also des Profils eines idealen Kunden, werden Sie Ihre Empfänger besser kennen und verstehen, Sie werden wissen, was sie brauchen und was Sie ihnen anbieten sollen.

3. Den Inhalt und die Tools für die Marketingaktionen planen

Marketing Automation gibt Ihnen Zugriff auf eine große Menge an Wissen über Ihre Kunden: ihre Gewohnheiten, Präferenzen und demografisches Profil. Sie können dieses Wissen in spezifische Aktivitäten umwandeln. Die gesammelten Daten werden zur Planung von Vertriebskanälen und Inhalten verwendet.

Die Auswahl ist groß:

  • E-Mail-Marketing,
  • Website Marketing,
  • Social Media
  • Ad Remarketing
  • Mobile
  • Suchmaschine

Testen Sie verschiedene Szenarien, um herauszufinden, was bei Ihren potenziellen Kunden am besten funktioniert. Freunden Sie sich mit Ihren größten Verbündeten – A/B- und A/B/X-Tests an.

4. Eine dedizierte Zielseite erstellen

Wenn Sie eine Marketingkampagne ausführen, leiten Sie niemals Ihre Kunden an die Startseite. Der Kunde wird verwirrt sein und die Suche nach dem, was Sie ihm mitteilen wollen, wird ewig dauern und nur zu seiner Frustration und Entmutigung führen. Eine entsprechend gestaltete, responsive und personalisierte Zielseite ermöglicht es die Aufmerksamkeit des Kunden genau auf das zu richten, was Sie ihm vermitteln möchten – ohne unnötige Ablenkungen.

Ihre Zielseite sollte:

  • sich durch den Inhalt und das Design auf andere Werbemittel beziehen
  • das Vertrauen zur Marke aufbauen
  • deutlich zu „Call to Action“ führen

Quelle: Unbounce

So optimieren Sie die Zielseiten, um die Konversion, den Umsatz und die Anzahl der Leads zu erhöhen

5. Lead Nurturing

Keine Marketingkampagne, die einmal implementiert wurde, kann alleine gelassen werden. Es ist notwendig, gute Beziehungen zu einem potenziellen Kunden zu gewährleisten, das Vertrauen zur Marke aufzubauen sowie die Loyalität bestehender Kunden zu erhöhen. Hier kommt Lead Nurturing. Das Ziel ist es, den Kontakt mit dem potenziellen Kunden aufrechtzuerhalten, die wichtigsten Ideen über das Produkt oder die Dienstleistung zu vermitteln und den besten Zeitpunkt für den Kauf anzugeben.

6. Eine detaillierte Analyse durchführen

Jede Marketingaktivität, die Sie durchführen, muss gründlich analysiert werden.

Dank ihr werden Sie erfahren, ob Sie erfolgreich waren. Es gibt viele Tools, mit denen Sie eine solche Analyse durchführen können. Die SALESmanago Marketing Automation Plattform ermöglicht die Darstellung umfassender Analysen der wichtigsten Marketing- und Vertriebsprozesse und die präzise Steuerung von Marketing- und Verkaufskampagnen – alles an einem Ort. Die Analyse wird die Überprüfung und die eventuelle Verbesserung der Kampagne ermöglichen, ihre Stärken und Schwächen aufzeigen und Schlussfolgerungen ziehen, die in Zukunft wirksamere Maßnahmen ermöglichen werden. Durch die Erstellung eines detaillierten Berichts über die durchgeführten Aktivitäten können Sie Ihren Marketing-Erfolg in der Zukunft wiederholen und Ihr Wissen über Kunden erweitern.

 

Testen Sie SALESmanago 30 Tage kostenlos und starten Sie effektive Marketingkampagnen.