„DSGVO“, genannt auch „GDPR“ oder „Datenschutz-Grundverordnung“ tritt ab dem 25. Mai 2018 in allen EU-Mitgliedstaaten in Kraft. Die Verordnung gilt für alle Personen, die personenbezogene Daten im Zusammenhang mit ihrer Geschäftstätigkeit verarbeiten.

Zuerst nennen wir die 5 wichtigsten Dinge, die Sie über DSGVO wissen müssen:

  1. Ihre Daten (persönliche Daten Ihrer Kunden) müssen innerhalb der Europäischen Union aufbewahrt werden.
  2. Ihr Kunde hat das Recht vergessen zu werden und Sie müssen ihm erlauben, alle seine Daten zu löschen.
  3. Ihr Kunde hat das Recht zu verlangen, dass seine Daten an ein anderes Unternehmen übertragen werden.
  4. Sie müssen weiterhin eine Einwilligung einholen, um die Daten Ihrer Kunden zu verarbeiten.
  5. Die Verwendung von SALESmanago im Rahmen der Änderungen von DSGVO ist legal.

Die persönlichen Daten Ihrer Kunden müssen innerhalb der Europäischen Union aufbewahrt werden

Gemäß den Bestimmungen der Verordnung wird die Übermittlung personenbezogener Daten in Länder außerhalb der EU möglich sein, wenn sie ein angemessenes Schutzniveau (Entscheidung der Europäischen Kommission) und angemessene Garantien bieten, d.h. auf der Grundlage von Musterklauseln, verbindlichen Unternehmensregeln, genehmigten Verhaltenskodizes und wenn sowohl der Empfänger als auch der Absender der Daten ein „Europäisches Datenschutzzertifikat“ erhielten. Um es einfach auszudrücken, die persönlichen Daten und somit die Server, auf denen sie gespeichert sind, und andere Aufzeichnungen müssen sich physisch innerhalb der EU befinden.

Wir sind bereit dafür! Sowohl die Firmenzentrale als auch unsere Server befinden sich in Polen, sodass diese Anforderung zu 100% erfüllt wird!

Ihr Kunde hat das Recht vergessen zu werden und Sie müssen ihm erlauben, alle seine Daten zu löschen

DSGVO gewährt Personen, deren personenbezogene Daten verarbeitet werden, viele neue Rechte. Eines der wichtigsten ist das „Recht vergessen zu werden“, das heißt die dauerhafte Entfernung von personenbezogenen Daten, die vom Unternehmen auf der Grundlage der Marketing-Zustimmung verarbeitet werden. Dieses Gesetz gilt für Daten, die sowohl digital als auch in Papierform gespeichert und gesichert sind. Wenn die Daten vertraglich bearbeitet werden, ist eine frühere Vertragsbeendigung erforderlich. Bei dieser Gelegenheit erhält SALESmanago einen neuen Button auf der Kontaktkarte „vergiss mich“. Das bedeutet, dass das Recht vergessen zu werden mit nur einem Klick durchgeführt wird!

Ihr Kunde hat das Recht zu verlangen, dass seine Daten an ein anderes Unternehmen übertragen werden

Ein weiteres Privileg, das DSGVO dem Verbraucher einbringen wird, ist das Recht, die Datenübertragung zu verlangen, z. B. an ein anderes Unternehmen, wenn sich der Vertrag ändert. Gilt für die Verarbeitung:

  • auf der Grundlage der Zustimmung
  • auf der Grundlage des Vertrages
  • wenn die Verarbeitung automatisiert erfolgt

Das Recht, die Daten vom Administrator direkt an einen anderen Administrator zu senden, gilt jedoch, wenn es technisch möglich ist, z.B. wenn beide Systeme kompatibel sind.

Unsere Plattform reagiert auf diesen Bedarf. In SALESmanago können Sie ganz einfach alle Kontaktdaten in einer komfortablen Form – Flat File oder über die API – an externe Systeme übertragen.

Sie müssen weiterhin eine Einwilligung einholen, um die Daten Ihrer Kunden zu verarbeiten

Bis zur Verabschiedung von DSGVO gab es eine Reihe von Verpflichtungen im Zusammenhang mit der Verarbeitung personenbezogener Daten, unter anderem Datenverarbeitung, Dokumentation, Informationspflichten. Die meisten dieser Fragen werden von der DSGVO aufrechterhalten. Es ist jedoch wichtig, daran zu erinnern, dass die erhaltene Einwilligung nur die Verarbeitung solcher Datenmengen betrifft, die aus der Sicht des Verarbeitungsziels erforderlich ist (z.B. der Versand von bestellten Waren). Wenn Sie weitere Daten vervollständigen möchten, benötigen Sie eine entsprechende Berechtigung. Natürlich können Sie etwas kostenlos anbieten – einen Rabatt, einen Coupon oder ein E-Book. Dies zwingt Unternehmen, die die persönlichen Daten sammeln, Ordnung in den Datenbanken aufrechtzuerhalten. Hier helfen Ihnen Automatisierungsregeln, die mit einem transparenten Tag-System und den Segmentierungsmechanismen kombiniert und auf unserer Plattform verfügbar sind!

Die Verwendung von SALESmanago im Rahmen der Änderungen von DSGVO ist legal

SALESmanago als Datenverarbeitungseinheit implementiert DSGVO-konforme Verfahren, einschließlich: Benutzerverwaltung und Zugriffsverwaltung (Register von autorisierten Personen), Register der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, Richtlinien zum Überwachen und Reagieren auf Datenschutzverletzungen usw. Das System erlaubt es den Benutzern neue Aufgaben auszuführen, wie zum Beispiel das Recht des Benutzers, die persönlichen Daten der Kunden zu vergessen und zu verschlüsseln. Abschließend – ja, sobald DSGVO in Kraft tritt, wird die Nutzung von SALESmanago weiterhin dem Gesetz entsprechen.