Sie sind Programmierer und möchten Ihr „Startup“ gründen oder einem von ihnen beitreten. Nachfolgend erfahren Sie, an welchen Eigenschaften Sie arbeiten müssen. Wenn Sie ein neues Business gegründet haben, lesen Sie, auf welche Eigenschaften Sie bei angestellten Personen achten sollten.

Quelle: freepik.com

„Startup“ – ich mag das Wort nicht, es wird zu oft verwendet, kling abgedroschen und wird sogar langsam mit verschiedenen Missbräuchen verbunden. Lassen Sie mich selbst zitieren: Wir sollten Geschäfte machen, keine Startups. Nun, irgendwie sollte für diesen Artikel ein solches Business bezeichnet werden – nehmen wir an, dass „Startup“ ein junges, wachsendes Unternehmen ist und keine Typen mit 4 Folien in PowerPoint, die 1 Million EUR für eine Idee suchen.

Wir haben viele „Startups“, sie sind aber derzeit vorwiegend mit Technologie verbunden, was einen sehr engen Umfang darstellt. Am Ende ist eine Gruppe junger Personen, die T-Shirts mit coolen, originellen Prints verkaufen auch ein „Startup“. Mädchen, die handgefertigten Schmuck herstellen und ihn dann erst an Freunde verkaufen und später im Internet ist auch ein „Startup“. Viel mehr – es ist oft ein ernsthafteres Geschäft als eine weitere Idee für eine unnötige Mobile App. In diesem Artikel wird jedoch das Thema technologisches „Startup“ angesprochen – diese erleben derzeit einen gewaltigen Aufschwung und schießen wie Pilze aus dem Boden.

Ein solches „Startup“ aus der Tech-Branche wird früher oder später Programmierer (oder andere IT-Spezialisten) benötigen. Zuerst einen, zwei oder vielleicht drei zu Beginn. Dann weitere. Dieses Bedürfnis kann von Anfang an entstehen, wenn keiner der Founder (Founder – ein weiteres Buzzword – eine Person, die sich dazu entschließt, ein Unternehmen zu gründen) Programmierer ist oder ein wenig später, wenn die ersten Codezeilen alleine geschrieben werden können oder vielleicht wenn einer der Partner es tun kann.

Wie auch immer, früher oder später muss ein „Startup“ einen Programmierer einstellen. Es wird ihn unter extrem schwierigen Bedingungen für ein junges, sich neu entwickelndes Unternehmen einstellen müssen. Zunächst einmal, weil es jeden Cent zählen muss, auch wenn es gerade eine Traumrunde von einer beschämenden Summe erhalten hat – es muss immer noch jeden Cent zählen, wenn es nicht macht, ist dies ein Fehler – aber dies ist ein Thema für einen separaten Artikel. Zweitens: es kann sich keinen Fehler leisten, wenn es in der frühen Projektphase ungeeignete Programmierer beschäftigt – dies kann zu finanziellen und technologischen Problemen führen. Drittens ist ein solches „Startup“ von einer riesigen Konkurrenz mit dem allgegenwärtigen BPO umgeben, das riesige Geldbeträge in den IT-Markt pumpt und die Zinsen auf ein an die Lohnkosten grenzendes Niveau im Technologiebereich anhebt – und das junge Geschäft hat solches Geld nicht.

Wie stellen Sie Programmierer in einem Startup ein? Welche Eigenschaften muss eine solche Person haben, um gut zu den Besonderheiten eines jungen, dynamischen Unternehmens passen zu können?

„Machen kann man alles, verkaufen nur einiges“

Dies ist die Weisheit, an die ich mich mein ganzes Leben erinnern werde, sagte der CEO eines der irischen „Startups“, für das ich gearbeitet habe. Ein sehr einfacher und ziemlich offensichtlicher Satz, aber im Hinblick auf die Einstellung von Programmierern ist er von großer Bedeutung. Ein Schlüsselmerkmal eines Programmierers in einem Startup ist das Verständnis von Unternehmen, das Verständnis auf vielen Ebenen. Das erste davon ist, dass die geleistete Arbeit ein geschäftliches Ziel hat, nämlich dass die Codezeilen, die geschrieben werden, auf ein Produkt übertragen werden, das jemand verkaufen muss, also muss jemand es kaufen. Das zweite ist, dass das Unternehmen und sein Produkt eine kommerzielle Dimension haben und das Ziel ist, Geld zu verdienen – zumindest in 99% der normalen Situationen.

Es klingt ziemlich offensichtlich, aber es ist nicht so einfach, solche Personen zu finden. Ein naturwissenschaftlich veranlagter Mensch sieht die geschäftlichen Anforderungen oft nicht sofort und der Verkauf erscheint als schwarze Magie und an Voodoo grenzende Praktiken.

Das Verstehen von Unternehmen ist ein Schlüsselelement, das bei IT-Experten gesucht werden sollte, die zu einem sehr frühen Zeitpunkt im Leben eines neuen Unternehmens angestellt sind. Dieses Merkmal führt praktisch zu weiteren Merkmalen, die daraus folgen.

Pragmatismus und nicht Perfektionismus

Eine häufige „Krankheit“, unter der Programmierer leiden, ist Perfektionismus. Und wie das bekannte Sprichwort sagt: „Das Bessere ist der Feind des Guten“. Ich persönlich kenne Fälle, wo das Unternehmen große Geldsummen in das Produkt gesteckt und nie gestartet hat, weil es immer mehr „technologisch bearbeitet“ werden musste, es war immer noch „nicht fertig genug“, es wurde permanent „optimiert“.

Ich persönlich kenne auch Fälle wie „das Erstellen einer eigenen Datenbank“ für das Produkt, denn hier ist das Zitat „Keine ist perfekt genug, um die Erwartungen des Programmautors zu erfüllen“, der das Produkt entwickelt – da erinnere ich mich heute an den Geschmack von Guinness in Slattery’s, wo wir die Entfernung der letzten Codezeile feierten, verflochten zusammen mit dem Produkt (na ja, wie könnte es sonst ausgehen?) – und glauben Sie mir, wir haben dort nur besondere Ereignisse gefeiert, denn es gab 10 andere Kneipen, die viel näher waren.

Jeder Programmierer, besonders der in einem „Startup“, muss ein Pragmatiker sein. Es sollte nicht mit der schlampigen und freudigen Kreativität des „Spaghetti-Codes“ verwechselt werden.

Fleiß und weite Horizonte

Machen wir uns nichts vor – „Startup“ bedeutet viel Arbeit, kurze Fristen und viele Dinge, die gleichzeitig passieren. Nur so können Sie schnell mit MVP beginnen, nur so können Sie wertvolle Funktionen schnell für Kunden freigeben und den Markt gewinnen. Ein Programmierer in einem „Startup“ kann nicht herummeckern, er muss nicht nur programmieren können, sondern auch, wenn es sein muss Verwaltungs- oder Datenbankarbeit machen. In einem kleinen Team von 2-3 Personen ist es schwierig, bestimmte Spezialgebiete zu trennen. Daher ist es schwierig, die Erklärung zu akzeptieren, dass er nur das Backend macht, das Front greift er nicht an, dass er sich mit SQL nicht auskennt und er weiß nicht, wie er Tomcat bei Linux installieren und ausführen kann, weil er keine Ahnung davon hat.

Mut und Begeisterung

In meiner fast 20-jährigen Karriere hatte ich das Glück, hauptsächlich in „Startups“ zu arbeiten, ich arbeitete weniger als 2 Jahre in einer typischen Korporation. 10 Jahre Begeisterung, Energie und Freude am Programmieren, Paarprogrammierung, bei der wir uns manchmal die Tastaturen herausgezogen haben 😉 und nach 10 Jahren kam das böse Erwachen – die ersten Worte einer Person, die mich in das Projekt einarbeiten sollte, „das geht nicht“ – ich dachte, ich höre nicht richtig – es ging mir nicht um die technischen Aspekte – im Team herrschte jedoch die weit verbreitete Meinung, dass es nicht möglich ist, so große Änderungen einzuführen, dies ist bereits der Fall und es ist besser so, man sollte es nicht anfassen. Ich habe bewiesen, dass ich es schaffen kann, ich ging ein großes Risiko ein, ein noch größeres Risiko bestand darin, ein solches Produkt für die Produktion freizugeben – aber es hat funktioniert, ein bisschen Mut und Begeisterung reichten aus – leider wurde ich befördert und es wurde immer schlimmer, aber es war nur eine zweijährige Episode.

Mut ist von Anfang an gefragt, es besteht eine große Versuchung eines sicheren Posten in einem gut bezahlten BPO, in dem Sie ungefähr eine Stunde vormittags Kaffee trinken können, dann weitere zwei Stunden zu Mittag Ihr Launch essen können und irgendwie überleben Sie die restliche Zeit bis zum Feierabend. Man muss den Mut haben, in einem anspruchsvolleren Umfeld einen viel schwierigeren Weg zu wählen, oft weniger stabil und ohne die „MultiBenefitSportOK“-Karte (die wahrscheinlich von etwa 0,01% der Menschen genutzt wird).

Man muss dann den Mut haben, schwierige und riskante Entscheidungen zu treffen, den Mut oft halsbrecherische Aufgaben zu erfüllen. Aber dies ist wirklich eine echte Entwicklung, ich garantiere, dass jeder Programmierer, an den ich mich erinnere und der schon mehrere Jahre in unserem Team gearbeitet hat, wird nirgendswo überrascht werden. Ich bin stolz darauf, dass er mit der Firma gewachsen ist und jetzt überall klar kommen wird!

Leidenschaft

Leidenschaft ist die Eigenschaft der besten IT-Spezialisten. Programmieren kann nicht nur ein Beruf sein, es muss etwas mehr sein. Dies kann nicht nur einmal gelernt werden, in diesem Bereich entwickelt sich der Mensch ständig weiter. Neue Technologien entwickeln sich ständig. Er muss mit ihnen auf dem Laufenden bleiben, auf dem neuesten Stand sein.

Leidenschaft ist auch erforderlich, um oft weniger interessante Aufgaben wie das Refactoring oder das Korrigieren von Fehlern zu meistern.

Kommunikationsfähigkeiten

Die Notwendigkeit der Kommunikationsfähigkeiten eines Programmierers in einem „Startup“ muss nicht gerechtfertigt werden. Es ist ein dynamisches Umfeld voller Veränderungen, das zu Beginn oft ohne formale Prozesse funktioniert, die erst nach wenigen Jahren erreicht werden können. Eine solche Umgebung erfordert Kommunikationsfähigkeit, Offenheit für Ideen und die Fähigkeit, technische Aspekte auf eine für andere verständliche Weise zu kommunizieren.

Ein Programmierer in einem gerade erst startenden Unternehmen muss viele Personen verstehen – er muss mit jemandem kommunizieren können, der die Vision des Produktes erstellt, den Buchhalter verstehen – weil das Produkt nicht kostenlos sein wird, einem Anwalt zuhören und ihn verstehen, der möglicherweise Aspekte im Zusammenhang mit dem Schutz persönlicher Daten erklärt.

Keine ungesunde Bindung an eigene Kreativität

Eine Eigenschaft, die einen Programmierer stark disqualifiziert, um für ein „Startup“ nützlich zu sein, ist eine ungesunde Bindung an seine Arbeit. Programmierer vergleichen ihre Arbeit oft mit Werken eines Malers oder den Gedichtstrophen eines Dichters, und dies ist ein bisschen wahr, aber sie hängen manchmal so an dem Werk, dass seine Veränderung und manchmal die Notwendigkeit, es zu entfernen, ein Trauma hervorruft, das wochenlang dauert. Dies verhindert einen gesunden Ansatz, bei dem sich das Produkt verändert, entwickelt und seine Elemente durch andere ersetzt werden, wenn häufig falsche Entscheidungen getroffen werden. Der Programmierer muss sich von seinem Werk trennen können und die Arbeit oft von Anfang an beginnen.

Bindung an die Einfachheit

Diese Eigenschaft ist bei jedem Programmierer wünschenswert, aber in einem „Startup“ ist die Bedeutung enorm – hier zählen Zeit und Geld. Jede Lösung kann man übermäßig komplizieren, und übermäßige Komplikation ist bereits in der Phase der Erstellung Zeitverschwendung. Ein weiteres Mal verlieren wir Zeit bei weiterer Bedienung und Entwicklung einer bereits komplizierten Lösung. Oft endet es mit der Notwendigkeit dies von Anfang an zu tun.

Technische Fähigkeiten und Marktkenntnisse

Ein Programmierer in einem „Startup“ muss ein außergewöhnlicher Spezialist sein. Niemand kann sich am Anfang Fehler leisten. Diese Fehler determinieren das Produkt oft für lange Zeit und können zum sprichwörtlichen „Klotz am Bein“ werden, wenn sie nicht frühzeitig repariert werden.

Er muss auch über hervorragende Marktkenntnisse und neue Lösungen verfügen, aber es muss ein gesundes Interesse daran bestehen – er kann nicht von einer Technologie zur nächsten wechseln, die im Moment zu einem Trend wird. Nicht alle diese Technologien werden die Probe der Zeit überstehen, nicht alle sind für Produktionsanwendungen bereit, und die unterstützenden Teams verlieren ihre Begeisterung. Es ist daher ratsam, bei der Umsetzung technischer Innovationen vom Markt bis zum Projekt sehr zurückhaltend zu sein. Jeder Programmierer hat solche Versuchungen, muss jedoch das damit verbundene Risiko verstehen.

Wenn Sie ein Team in einem „Startup“ aufbauen, sollten Sie zunächst daran denken, dass Sie solche Personen wählen sollten, die ein eingespieltes Team zusammenstellen, das an der Tastatur miteinander auskommt, aber auch am Freitag gemeinsam auf ein Bierchen ausgeht!

Haben Sie solche Eigenschaften? Möchten Sie wirklich ein dynamisches Projekt mit Menschen mit Leidenschaft und Energie ausprobieren, die Spaß an dem haben, was sie tun – schreiben Sie: konrad.pawlus@salesmanago.com!