An der Umfrage von SALESmanago – European Digital Marketing Survey 2018 nahmen Experten, Spezialisten, Benutzer von Marketing Automation Plattformen, Pioniere, CEOs, CMOs, Influencer und alle am Thema Marketing Interessierten teil und sie beantworteten die wichtigsten Fragen, die 2018 gestellt werden.

Über die Befragten

Die größte Gruppe unter den Befragten waren Vertreter der B2B- und E-Commerce-Branche. Auch Unternehmer aus den Bereichen B2C und Einzelhandel, Software, Schulungen und Coaching, Finanzen und Bankwesen und andere haben die Fragen beantwortet.

45% stellten Eigentümer von Kleinunternehmen (1-10 Mitarbeiter) und 30 von Großunternehmen (50+ Mitarbeiter) dar.

Über Marketing Automation Systeme

Wie viele Unternehmen nutzen Marketing Automation

59% der Befragten nutzen bereits täglich das Potenzial von Marketing Automation Systemen.

63% der Unternehmer, die Marketing Automation noch nicht in ihren Unternehmen implementiert haben, planen das im Jahr 2018.

Die Ergebnisse zeigen deutlich, dass die Marketing Automation Systeme bei großen und kleinen Unternehmen sehr beliebt sind. Im Gegensatz zu Überzeugungen, sowohl für kleine als auch für mittlere und große Unternehmen, ist Marketing Automation mit einer Vielzahl von Möglichkeiten und Vorteilen verbunden, die die tägliche Arbeit verbessern. Es ist auch eine Lösung, die nicht nur dem E-Commerce, sondern praktisch jedem Sektor vorbehalten ist.

Was beeinflusst die Entscheidung zum Kauf der Marketing Automation Plattform

Die Entscheidung zum Kauf der Marketing Automation Plattform wird unter anderem von folgenden Faktoren beeinflusst:

Integrationsmöglichkeiten (23,8%)
Werkzeuge und Lösungen (17,9%)
Implementierungsunterstützung (15,9%)

sowie Benutzerfreundlichkeit (14,1%) oder Implementierungskosten (14,8%).


Überprüfen Sie die Integrationen von SALESmanago und unsere Preisliste


Wie wählt man das richtige Marketing Automation System

Wenn man weiß, was die wichtigsten Vorteile und Möglichkeiten sind, die eine Marketing Automation Plattform dem Benutzer bieten kann, sollte man wissen, wo wir das Wissen über Systeme und deren Hersteller bekommen und wie wir die Entscheidung zum Kauf treffen.

Für 30% der Befragten sind die wichtigsten Informationsquellen bei der Auswahl des Systems Materialien, die von den Herstellern veröffentlicht werden (Blog, Fallstudien, Berichte, E-Books usw.).

20% der Teilnehmer gaben an, dass sie beim Kauf die Empfehlungen von Freunden berücksichtigen und 14% von Agenturen und Marktanalysten.

Nur 4% der Befragten werden durch Meinungen auf Diskussionsgruppen beeinflusst und 8% durch Bewertungen auf Meinungsportalen.


SALESmanago an der Spitze des FT1000-Rankings


Herausforderungen und Effektivität des Marketings

 

Die wichtigsten Marketinghrausforderungen 2018

Im Jahr 2018 möchte sich die Mehrheit der Befragten (21%) auf die Generierung von Leads und die Automatisierung des E-Mail-Marketings konzentrieren (18%).

Eine wichtige Aufgabe für das laufende Jahr ist auch den anonymen Traffic in Leads (14%) umzuwandeln sowie eine bessere Nutzung von Social Media (13%).

Auf die Frage „Worauf konzentrieren Sie sich im kommenden Jahr“ haben die Teilnehmer folgende Antworten gegeben:

23% – Umwandlung von potenziellen Kunden in Kunden

21% – Verbesserung des Verkaufsprozesses

17% – Generierung eines größeren Traffics auf der Webseite

15% – Umsatzsteigerung von bestehenden Kunden

11% – Senkung der Kosten für die Kundengewinnung

11% – Website-Positionierung (SEO)

1% – andere

Effektivität des Marketings

Auf einer Fünf-Punkte-Skala (niedrig – sehr gut) bewerteten 38% der Teilnehmer der Studie die Wirksamkeit ihres Marketings als gut und 33% als durchschnittlich. Nur 5% der Befragten geben an, dass ihr Marketing von geringer Effektivität gekennzeichnet ist.

  • Niedrig – 5% der Befragten
  • Schwach – 13% der Befragten
  • Durchschnittlich – 33% der Befragten
  • Gut – 38% der Befragten
  • Sehr gut – 10% der Befragten

Zusammenarbeit der Verkaufsabteilung mit der Marketingabteilung

Die meisten Befragten bezeichneten die Zusammenarbeit ihrer Vertriebsabteilung mit der Marketingabteilung als „enge Zusammenarbeit“ (40,6%). In 30,7% der Unternehmen ist es nur eine lockere Kooperation, 16,5% sporadische und bei 5,9% der Unternehmen findet keine solche Beziehung statt.

Die besten Quellen der Leadgenerierung

Die besten Methoden, um Leads zu generieren

Wer gibt uns die wertvollsten Antworten auf diese Frage, wenn nicht diejenigen, die sich seit Jahren dieser Herausforderung stellen? Dank ihrer Erfahrung und Antworten wissen wir, welche Lösungen in der Praxis funktionieren.

Laut Befragten sind folgende Methoden die besten, um Leads zu gewinnen:

Social Media – 17,2%
Inbound-Marketing – 16,2%
Empfehlungssystem – 15,2%
Anmeldung zum Newsletter – 13,1%
PPC – 10,0%
Kontaktformular – 9,0%
E-Book – 7,2%
Andere – 4,5%
Werbegeschenk – 3,1%
Mobile App – 2,8%
Live Chat – 1,7%

Leadquellen von höchster Qualität

Kontakte mit höchster Qualität werden generiert durch:

Formulare auf der Webseite – 26,2%
Empfehlungen – 16,6%
Werbung in den Social Media – 12,1%
Aktivitäten der Verkaufsabteilung – 11,7%
Aktivität in den Social Media – 12,1%
Partner – 8,3%
PPC – 7,2%
Gated Content – 5,9%
Andere – 3,1%

Unter Berücksichtigung der Antworten auf die beiden oben genannten Fragen sind die besten Quellen, um wertvolle Kontakte zu gewinnen, Empfehlungen, Formulare auf der Webseite, Social Media und PPC.

Analyse der Marketingaktivitäten

Die Häufigkeit der durchgeführten Analysen

Um die Ergebnisse richtig zu interpretieren, die Aktivitäten zu verwalten und Ihr Marketing schrittweise zu verbessern, sollten die Daten ständig analysiert werden. Analysen liefern uns die wertvollsten und zuverlässigsten Informationen über die Wirksamkeit implementierter Lösungen. Wie sieht es in der Praxis aus? Wie oft benutzen wir sie?

30,7% der Befragten gaben an, dass sie die Analyse ihrer Aktivitäten einmal pro Woche überprüfen.

24,8% der Befragten überprüfen diese Daten einmal täglich und 20% jeden zweiten Tag.

18,3% der Teilnehmer tun dies seltener, während 6,2% keine Marketingeffekte messen.

Tools zur Durchführung von Analysen

Google-Tools (38,8%) sind die am häufigsten verwendeten Tools zur Messung der Effektivität von Marketingaktivitäten.

20,9% der Befragten nutzen hierfür Marketing Automation Plattformen.

17,5% der Befragten verwenden interne Analyse der Plattform und 16,1% verwenden Analysen, die von Social Media Plattformen angeboten werden. 5,6% messen überhaupt keine Marketingeffekte, während 1,2% andere Tools für diesen Zweck verwenden.

Kommunikation mit dem Kunden

Die am häufigsten verwendeten Kommunikationskanäle

E-Mail – 37,9%
Social Media (Facebook, Twitter, Instagram usw.) – 31,4%
Webseite (Web-Push, Live Chat) – 16,6%
Telefon – 9,3%
SMS – 1,7%
Andere – 1,4%
Videokonferenzen (Skype, Google Hangouts) – 1,0%
Instant Messenger (Messenger, WhatsApp, Wechat) – 0,7%

Kommunikationskanäle, die 2018 implementiert werden sollen

Im Rahmen der Umfrage haben wir die Teilnehmer gefragt, welche Kommunikationskanäle sie in diesem Jahr implementieren wollen.

YouTube – 31,0%
Web-Push – 30,3%
Instant Messaging (Messenger, WhatsApp, Wechat) – 26,6%
Webinare – 25,5%
Facebook Video – 23,8%
Instagram – 19,7%
Podcasts – 11,0%
Andere – 9,7%
Medium – 7,6%
Snapchat – 4,5%

Marketing-Tools

Die am häufigsten verwendeten Marketing-Tools

E-Mail-Marketing – 33,8%
Tools für Social Media – 12,4%
Analyse und analytische Dashboards – 10,2%
Personalisierte Inhalte auf der Webseite – 8,7%
Personalisiertes Remarketing – 7,9%
Kampagnenmanagement – 7,5%
Live Chat – 5,5%
Web-Push-Benachrichtigungen – 4,2%
Mobile Marketing Automation – 3,3%
A/B-Tests – 3,1%
Bots – 1,9%
Machine Learning & AI – 0,9%
Beacons für Offline-Tracking – 0,4%

Die am wenigsten verwendeten Tools

(Mehrfachauswahlfrage)

Bots – 45,9%
Machine Learning & AI – 37,6%
Beacons für Offline-Tracking – 34,1%
Live Chat – 28,3%
Mobile Marketing Automation – 19,3%
Personalisierte Inhalte auf der Webseite – 16,6%
Web-Push-Benachrichtigungen – 15,2%
Personalisiertes Remarketing – 13,1%
E-Mail-Marketing – 12,4%
A/B Tests – 8,6%
Tools für Social Media – 7,2%
Analyse und analytische Dashboards – 5,9%
Kampagnenmanagement – 4,5%
Andere – 1,4%

Tools, die 2018 implementiert werden sollen

Tools, die die Befragten in der kommenden Zeit implementieren möchten, sind:

Personalisierte Inhalte auf der Webseite – 30,34%
Personalisiertes Remarketing – 28,97%
Mobile Marketing Automation – 21,72%
E-Mail-Marketing – 21,03%
Web-Push-Benachrichtigungen – 18,97%
Bots – 18,28%
Tools für Social Media – 17,93%
Live Chat – 15,86%
Machine Learning & AI – 14,83%
A/B-Tests – 12,41%
Kampagnenmanagement – 11,03%
Analyse und analytische Dashboards – 9,31%
Beacons für Offline-Tracking – 4,48%
Andere – 1,03%

Die/das meist überbewertete Taktik/Marketingtool und vielversprechende Trends

Wie in der normalen Welt, auch in der Welt des Marketings, erscheint und geht eine konkrete Mode von Zeit zu Zeit vorbei. Wir haben unsere Teilnehmer gefragt, welche von ihnen zu dieser Zeit am meisten überbewertet sind. Folgendes haben wir erfahren:

Das meist überbewertete Tool laut den Teilnehmern ist die Bezahlte Online-Bewerbung (16,54%) und der Unternehmens-Blog (15,75%).

Die meisten Befragten halten Technologien, die Marketing Automation verwenden, für den vielversprechendsten Trend. Sie beobachten mit Interesse den Einsatz von künstlicher Intelligenz, Machine Learning und die Entwicklung von Video-Marketing.

Marketingziele und -pläne

Ziele für 2018

Um Ihr Unternehmen dynamisch zu entwickeln, sollten Sie Ihre Ziele ständig festlegen und überprüfen. Welche Ziele haben sich die Befragten dieses Jahr selbst gesetzt?

Das Hauptziel der Mehrheit der Befragten ist die Generierung von Leads (62,99%).

55,91% der Befragten haben sich das Ziel gesetzt, den Website-Traffic im Jahr 2018 zu erhöhen.

44,88% planen, die Erkennung ihrer Marke im Jahr 2018 zu beeinflussen, und 33,07% der Befragten planen, die Beziehungen zu den bestehenden Kunden zu verbessern.

Wie kann man die Marketing-Ergebnisse verbessern?

Wir haben unsere Befragten gefragt, wie sie ihre Marketing-Ergebnisse in der kommenden Zeit verbessern wollen.

27,1% der Unternehmer planen, sich auf eine bessere Planung von Aktivitäten zu konzentrieren, und der gleiche Prozentsatz der Befragten (27,1%) möchte in die Technologie investieren (z.B. CRM oder Marketing Automation Tools).

17,6% sagten, dass der Weg zur Verbesserung ihrer Leistung Schulungen sind, und 13,2% wollen bessere Ergebnisse erzielen, indem sie das Budget erhöhen.

7,4% der Befragten nennen Outsourcing und 5,6% Beschäftigungswachstum.

Änderungen

42,4% der Befragten planen größere Änderungen in die Marketingstrategie im Zusammenhang mit neuen Technologien einzuführen.

Die Teilnehmer der Studie planen Tools für Marketing Automation zu implementieren, einschließlich der Verwendung von AI und Machine Learning. Darüber hinaus wollen sie auch Social-Media-Kanäle und das Video-Marketing erweitern.

Budget und Investitionen

65,2% der Befragten planen, das Marketingbudget im Jahr 2018 zu erhöhen.

62,6% der Teilnehmer möchten in Marketingtechnologien investieren.

Die Unternehmer planen, zusätzliche Mittel für die Implementierung von Marketing Automation Tools auszugeben. Einige von ihnen wollen auch einen Teil des Budgets für die Entwicklung von Content Marketing, die Förderung von Social Media sowie die Implementierung von Big Data oder Machine Learning ausgeben.